Trainingslager Lanzarote – Tipps, Tops und Flops

Video von 2009:

Video von 2010:

Nach unserem 2. Trainingslager in Costa Teguise können wir auch heuer wieder eindeutig eine große Lanze für Lanzarote brechen. Vor allem das kaum vorhandene Schlechtwetter-Risiko, die idealen Trainingsbedingungen für Rad/Bike sowie Schwimmen im Meer und das sensationelle Preis-Leistungs-Verhältnis ergeben ein eindeutiges Doppel-Daumen-Hoch.
Alleine der Wettervergleich mit Mallorca die letzten 2 Jahre sagt alles: Während wir kurz/kurz bei strahlender Sonne unsere Kilometer abspulten, gab es heuer auf Mallorca zur selben Zeit satte 5cm Neuschnee … und im Vorjahr hatten Freunde eine ganze Woche Dauerregen auf den Balearen, während es bei unseren 14 Tagen auf Lanzarote insgesamt 10 Minuten regnete.
Anbei in Kürze unsere Tipps, Tops und Flops für das perfekte Trainingslager auf der Vulkaninsel bzw. in Costa Teguise:

Tipps & Tops:

  • das stabile Wetter
  • tolles Preis-Leistungsverhältnis (EUR 550,- p.P. inkl. Flug und 14 Tage Appartement)
  • ideale Bike-Trails zwischen Costa Teguise – Guatiza und der LZ-1
  • traumhafter „Meeres-Pool“ am südl. Rand von Costa Teguise (Playa del Jablillo); 19-20°
  • Café con Leche und Tarta Manzana im Café Bruno (Segafredo)
  • Repikada Tapas-Bar: etwas abseits vom „Zentrum“; 90% Einheimische im Lokal; kalte und warme Köstlichkeiten einfach nur zum Rauf- und Runter-Kosten …
  • OatSnack Kirsch-Kokos – der beste Riegel aller Zeiten (auch Brasil Nut, Vanille und Schoko Banane sind lecker)
  • Kornspitz im Supermarkt „Hiper Dino“ in der Nähe der Repikada-Bar (absolute Seltenheit in Costa Teguise; aber auch weisse Baguettes sind ab uns zu lecker)
  • Rückenwind auf der LZ-1 nach Orzola
  • Küsten-Lauf auf Lavapfaden nördlich von Costa Teguise
  • PlanetBikes.com: Rolands Bergamont-Hardtails sind sicher keine Renn-Gäule, aber ideale Trainings-Bikes (gute Sättel auch bei 5h+ Touren; inkl. SPD-Pedale) … sie meistern verlässlich und wendig alle Trails; und das Mehrgewicht von gut 4kg im Vergleich zu Flashi dient nur dem Trainingseffekt 🙂
    Roland liefert die Bikes zur gewünschten Zeit ins Hotel und holt sie auch wieder ab – Kosten für 13 Tage p.P. EUR 125,- … Zusatzplus: kein Stress beim Packen und Reisen mit den eigenen Bikes im Koffer – und keine Transportkosten.

Flops:

  • eigentlich keine wirklichen
  • eventuell ein paar Sturm-Böen die uns einen kurzen Fluch entlockten; den Vorteil, dass es dafür zu Hause nur noch „sanfte Lüfterln“ gibt, haben wir bereits erwähnt 🙂
  • allerdings auffällig: der böseste Gegen- und Seitenwind stürmte immer um La Caleta – egal von welcher Richtung wir kamen, wir wurden vom Winde verweht
  • Schwimmen bei Ebbe am Hotel-nähsten Strand „Las Cucharas“