XTERRA Germany – leider erstes DNF

Nicht gelohnt hat sich für mich leider der Ausflug nach Zittau zum XTERRA Germany, bei dem im Rahmen der XTERRA WorldTour auch die deutschen Meisterschaften im CrossTriathlon ausgetragen wurden. Entsprechend groß und international gut besetzt las sich schon im Vorfeld die Starterliste. Insgesamt waren immerhin rund 1.000 Sportler/innen an den 4 unterschiedlichen Bewerben XTERRA, Classic, Light und Team mit dabei.
An sich gut vorbereitet und motiviert warf ich mich dann am Samstag um 11.30 Uhr zusammen mit ca. 250 anderen XTERRA-Starter/innen in den 21° warmen/frischen Olbersdorfer See. Durch das Neoprenverbot, den kühlen Wind und die teils ordentlichen Wellen dauerte es bei mir länger als erhofft, bevor ich die gewohnte Aufholjagd am Bike starten konnte (ca. Rang 170). Der Regen der Nacht- und Morgenstunden weichte die Strecke ordentlich auf – über erdig-rutschige Wege, die immer wieder mit größeren Steinen und Wurzeln gespickt waren, ging es den ersten langen Berg teils mühsam und zu Fuß hinauf – die Abfahrt über die rutschig-steinigen Trails war dann auch entsprechend verschärft, lief für mich aber ganz gut dahin, sodass ich zu diesem Zeitpunkt bereits gut 100 Plätze gutmachen konnte. Leider kam dann ca. bei der Hälfte der Bikestrecke ein abruptes Ende durch Defekt am Hinterrad, das zu einem längeren Fußmarsch bzw. Lauf zurück zur Wechselzone führte 🙁
Dafür konnten wir früher als geplant weiter zu Hanas Eltern auf Besuch fahren – ein kleiner Trost …

Ergebnisse XTERRA Germany / O-See Challenge 2012 – Herren gesamt
Ergebnisse XTERRA Germany / O-See Challenge 2012 – Damen gesamt

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.