XTERRA Ostrov (CZE) 2013

Unser alljährlicher Ausflug zur XTERRA Czech Tour führte uns heuer nach Ostrov – nahe Karlovy Vary (Karlsbad) und relativ nahe von Hanas Geburtsort Teplice, den ich dann auf der Heimfahrt endlich auch kennen lernte.

Als Austragungsort der nationalen Meisterschaften lockte das Rennen quasi die gesamte tschechische XTERRA-Elite nach Ostrov – und wieder mal zeigte sich uns, dass Tschechien mit Abstand die authentischsten und lohnendsten Cross-Triathlons zu veranstalten versteht. Das Schwimmen im von Ostrov ca. 6km entfernten See „Velký Rybník“ war für tschechische Verhältnisse (Sicht, Wasserqualität) überraschend vergnüglich – bei 19.5 Grad waren die 1.200m mit Neo richtig angenehm. Danach ging es dann aber so richtig los: die 34km MTBiken waren extrem abwechslungsreich, kurzweilig, technisch und kräftezehrend. Schmale trockene Wurzel-Trails, holprige Feldwege, zwischendurch auch sehr tiefe, schlammige Passagen und vor allem die ungemein verwinkelten Heidelbeer-Zick-Zack-Trampelpfade nahmen schier kein Ende und ließen alle Biker-Herzen höher schlagen. Auch die gefühlt 8km lange Laufstrecke war sehr crossig – ohne langen Anstieg, aber durchaus selektiv mit zahlreichen kurzen Stichen und unterschiedlichsten Bodenbedingungen. Beim Zieleinlauf am Hauptplatz von Ostrov, der von begeisterten Zusehern beklatscht wurde, kam durchaus Gänsehaut-Feeling auf … und beim abendlichen Festschmaus genossen wir die tschechische (nicht ganz undeftige) Hausmannskost in vollen Zügen. Highlight war sicherlich der Nachtisch: „Marillenknödel“ in Form kleiner Germknödeln … anstelle von Butterbrösel mit mächtig Schlagobers und Kakao drüber – ein sehr eigener aber sehr sehr gschmackiger Genuss 🙂 … auf jeden Fall ein versöhnlicher Trost für die etwas entäuschenden Platzierungen zuvor. Beim Biken fehlte uns beiden etwas der Biss – eventuell noch Nachwehen der Rally di Romagna? – und auch das Laufen war zwar OK aber alles andere als bombastisch. Ich kam schliesslich nach 2:27:47 mit knapp 16 Minuten Rückstand auf den Sieger Jan Kubíček als gesamt 12. ins Ziel. Hana wurde nach 3:02:46 gesamt 7. Dame.
Abseits der MČR (Meisterschaft) fand auch ein „Easy“- und ein Staffel-Bewerb über eine kürzere/einfachere Strecke statt, der zahlreiche Hobbysportler aus der Region anlockte – ein Zeichen, dass XTERRA/Cross-Triathlon in Tschechien die letzten Jahre ein erfreulich hohes Interesse geweckt hat.

Ergebnisse XTERRA Ostrov 2013 (MČR ) Damen
Ergebnisse XTERRA Ostrov 2013 (MČR ) Herren

 

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.