Salzkammergut Trophy 2015

Samstag, 11.7.2015: Um 5.00 Uhr starten wir in Bad Goisern erstmals auf der Langdistanz der Salzkammergut Trophy über 211 Kilometer und 7.049 Höhenmeter.

bad goisern 2015

Foto: sportograf.com

Alpen Challenge Bludenz

04.-07.06.2015: 4-tägiges MTB Etappenrennen mit Start und Ziel jeweils im Zentrum von Bludenz. HeiĂź wars … aber recht schön von der Landschaft den Bergen her. Die Strecke fĂĽhrte leider 99% ĂĽber Asphalt- und Schotterpisten, was vor allem die Abfahrten komplett uninteressant machte. Organisation und Stimmung waren dafĂĽr top.
Nähere Infos zur Challenge gibt es auf www.vorarlberg-alpenregion.at/alpenchallenge-bludenz/

Fotos © Alpen Challenge Bludenz.

Höhenmeter tanken im Riesengebirge

Wetterbedingt verlagerten wir unser 4 Tage Höhenmeter-Sammeln (am 11.07. ruft die A-Strecke in Bad Goisern :) ) von Slowenien/Italien (Julische Alpen) nach Polen und Tschechien ins Riesengebirge.

schneekoppe-riesengebirge-mtb-003

Cross-Duathlon Maissau

1 Woche nach unserer Oman-Radreise haben wir uns auf Grund der feinen Wetterprognose sehr spontan zur Teilnahme beim 2. Maissauer Cross-Duathlon entschieden. Und es hat richtig SpaĂź gemacht. Ein feiner Sprint-Bewerb (3,3 Lauf, 12,5 Bike 3,3 Lauf) quasi zu Saisonbeginn … mit einem motivierten Veranstalter-Team (SV LURS MAISSAU) und in einer sehr entspannten Atmosphäre.
Die ca. 1,3km Laufrunde (komplett Schotter/Wald/Wiese – jeweils 2 Runden) hatte nach einer flotten Bergab-Passage eine kurze Steil-Rampe bergauf und fĂĽhrte danach leicht bergab Richtung Wechselzone, vor der es nochmals kurz bergauf ging – eine richtige Speed-Strecke (3:30 Pace nach Laufrunde 1).
Beim Biken wurde eine etwas größere Runde (ca. 4km) 3-mal gefahren – ohne richtigen Anstieg, aber immer leicht berab oder bergauf – groĂźteils ĂĽber Schotter, Wiese und etwas Asphalt. Nur ein paar holprige Passagen und Kurven drĂĽckten den recht hohen Schnitt (29,7km/h) … Zeit zum Durchatmen gab es jedenfalls relativ wenig :)
Nach 51:09 lief ich als Gesamt 2. im Ziel ein – ca. 40 sec. hinter dem Sieger Stefan Schweiger, zu dem in der 1. Runde am Bike aufschlieĂźen konnte, dann aber beim 2. Laufen (Pace: 4:02) wieder chancenlos war.
Hana war nach 59:42 als schnellste Dame im Ziel – auch sie machte beim Biken so richtig Tempo, nachdem sie erst als 3. Dame in die 1. Wechselzone kam. SchlieĂźlich waren ihr Vorsprung auf Platz 2 (Andrea Steurer) auch ca. 40 sec.
Im Ziel gab es dann leckeren Kuchen und einige nette Gespräche – wieder einmal hat uns ein Ausflug nach Maissau sehr getaugt …

Presse-Bericht in der NĂ–N:

artikel zum cross-duathlon in der NĂ–N

cross-duathlon-maissau-podest-gesamt